Defiant State "Broken Hearts - Broken Bones" Vinyl LP + CD + Code

17,90 € *
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Vinyl-Farbe:

  • ENN2020347
11 Track LP  Bundle aus Vinyl +  CD + Download-Code limitierte Auflage: ... mehr
Produktinformationen "Defiant State "Broken Hearts - Broken Bones" Vinyl LP + CD + Code"
  • 11 Track LP 
  • Bundle aus Vinyl +  CD + Download-Code
  • limitierte Auflage: 
    • 400 Stück marbled recycling Vinyl
    • 100 Stück transparentes gelbes Vinyl
  • Smith & Miller Records SMR LP009 
  • Release 01.12.2021

Kentucky meets New Mills via Portland: Wuchtiger UK’82-Brecher, das Debüt-Album von DEFIANT STATE aus Somerset, KY erinnert auf den ersten Blick stark an CRIMINAL DAMAGE. Sprich, man bedient sich identischer Blaupausen: BLITZ, BLITZ, BLITZ. Schön mit Steroiden aufgemuskeltes Update (das BLITZ-Cover „Nation on fire“ passt da ausgezeichnet). Modus: Aggressiv und wütend. DEFIANT STATE bespielen die böse Seite der Medaille, planieren mit schwerem Gerät. Erfolgsgarant hierfür der mehrstimmige Rauhbein-Gesang. Mit Nägeln gegurgelt, mit MARLBORO nachgespült. Kommt herrlich fies und ungewaschen. Unterlegt von einer bullig-kompakten Sound-Wand, inklusive Double Bass-Attacken und verzerrten Bass-Läufen im Lemmy-Style. Massive Singalongs sorgen für eine solide Oi!-Kante, DEFIANT STATE sind in beiden Spielarten souverän unterwegs. Zusätzlich greift hier das OXBLOOD-Cover „Traitor“ unterstützend ein, ebenfalls sehr stilecht umgesetzt. Fazit: Ein kurzweiliges und intensives Streetpunk-Vergnügen: 11 knackige Songs in knapp 30 Minuten mit Top Notch Sound, perfekt von Bill Stevenson (DESCENDENTS, ALL, BLACK FLAG) in seinem BLASTING ROOM in Szene gesetzt.

Zuletzt angesehen

HIER DIREKT ZUM NEWSLETTER
ANMELDEN UND ANGEBOTE ERHALTEN

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.